Alexander Münnich

Aus AGKFF
Wechseln zu: Navigation, Suche

Alexander Münnich (* [[]] [[]] in [[]]; † [[]] [[]] in [[]]), (Z. Neudorf 4. 8. 1843-22. 8. 1918Baja/Rum.), Altertums-u. Gesch.-Forscher; Lehrerin Berlin, Jena, Deutschendorf, 1866Prof. in Kesmark, später Ökonomierat. Widmete sich der Altertumskunde u. Gesch. der Zips, verdient um den Fremdenverkehr in der Hohen Tatra. Schrieb zahlr. dt. u. madj. hei-matkundl. Beitrr.; viele erschienen im "Zipser Boten" (über die XIII Zipser Städte; über Zipser Raubritter; über Simon Pfannenschmied; über die Glanzzeit der Zipser Burg; über die Gründung der Benediktinerabtei in Stollen; Z. Neudorf zu Ende des 13. Jhs.; die Weiße Zunft / = Fleischhauerzunft / zu Z. Neudorf; über die Schulmeister vor 500 Jahren; Gesch . der Zips er Jagd, usw. ). (U/R) Miem, RUZ 3, 188. * Rudolf, R. & Ulreich, E. (1988) Karpatendeutsches biographisches Lexikon, Arbeitsgemeinschaft der Karpatendeutschen aus der Slowakei, Stuttgart, ISBN 3-927096-00-8, Preis: 10,00 €