Matthias von Räby

Aus AGKFF
Wechseln zu: Navigation, Suche

Räby Matthias Von (* [[]] [[]] in [[]]; † [[]] [[]] in [[]]), (Preßburg 21. 9. 1752 - nach 1797 Straßurg), Beamter der Wiener Hofkanzlei. Wurde wegen Mißbrauchs seiner Stellung u. geheimen Briefwechsels entlassen u. sah sich genötigt, nach Straßburg zu fliehen, wo er seine Erinnerungen niederschrieb: "Justizmord u. Regierungsgreuel in Ungarn u. Österreich", 2 Bde, 1797. Trotz M. Jökais Roman "Rab Räby ", 1878, sind die Hintergründe seines Prozesses nach wie vor ungeklärt. (U) Miem, Mel, RUZ l, 84. * Rudolf, R. & Ulreich, E. (1988) Karpatendeutsches biographisches Lexikon, Arbeitsgemeinschaft der Karpatendeutschen aus der Slowakei, Stuttgart, ISBN 3-927096-00-8, Preis: 10,00 €