Jakob Zabler der Ältere

Aus AGKFF
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jakob D. Ä. Zab(E)Ler (* [[]] [[]] in [[]]; † [[]] [[]] in [[]]), (Bartfeld 26. 6. 1639 - 28. 5. 1709 ebd.), ev. Seelsorger. St: Eperies, Särospatak, Bartfeld, Jena. 1664 Konrektor, 1665 Diakonus, später Pfarrer in Bartfeld. 1674 wanderte er während der Glaubensverfolgung nach Gro-ßenhain aus, 1677 Zweiter Pfarrer in Mühlheim. 1682 Heimkehr in die alte Stellung, 1686 Bischof. Nach neuerl. Vertreibung lebte er in den Gesp. Zips u. Scharisch bis zu seiner Rückkehr 1703. Ww: "Exercitium Academicum de Persona...", Jena 1660; "Frommer Christen Lust u. Unlust", Großenhain 1675; "Antidotum preciosum", Bartfeld 1694; "Begrüßungspredigt für Daniel Klesch", 1695. (U) Miem. * Rudolf, R. & Ulreich, E. (1988) Karpatendeutsches biographisches Lexikon, Arbeitsgemeinschaft der Karpatendeutschen aus der Slowakei, Stuttgart, ISBN 3-927096-00-8, Preis: 10,00 €