Heinrich Palesch

Aus AGKFF
Wechseln zu: Navigation, Suche

Heinrich Palesch (* [[]] [[]] in [[]]; † [[]] [[]] in [[]]), (Gaidel 15. 2.1756-17.1.1835 Pest), Erzieher, Piarist, Bruder des Vorigen. St: Phil. Neutra, Theol. Neutra, Ofen, Erlau. Magister der Humaniora in Pudlein u. Klausenburg, Kooperator der Pfarre Z. Bela, Rektor u. Pfarrer in Trentschin, in der Zips, aber auch im Hauerland, in Brezno/Hr. Seit 1824 als Spiritual im Pester Ordenshaus. Neben der Seelsorge u. dem Unterricht widmete er sich auch der lat. Dichtkunst. Schrieb Oden im klass. Lat. u. sonstige Lyrik, z. B.: "Ode... Dno Josepho Kluch, Episcopo Nitriensi...", Tyrnau 1815; "Carmen lyri-cum.. dno Ladislao Pyrker... Episcopo Scepusiensi..", Leutschau 1819; "Carmen ly-ricum... dno Alexandr o Rud nay.. ", ebd. 1820 u. a. Daneben noch: "Puncta medit a-t ionum de Passione Christi...", ebd. 182 0. (U/R)MiemmitWv., Gr oß- Schmied KJb 2 6/ 1975, 13 2 ff. RUZ 2, 160. * Rudolf, R. & Ulreich, E. (1988) Karpatendeutsches biographisches Lexikon, Arbeitsgemeinschaft der Karpatendeutschen aus der Slowakei, Stuttgart, ISBN 3-927096-00-8, Preis: 10,00 €