Gustav Graenzenstein

Aus AGKFF
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gustav Graenzenstein (* [[]] [[]] in [[]]; † [[]] [[]] in [[]]), (Nitrianska Streda 1808 - 28. 4. 1870 Ofen), Bergfachmann. St: Preßburg, Rechtsak., Schemnitz Bergak. 1830 Beamter des staatl. Berggrafenamtes, später in der Wiener Bergkammer, in Schemnitz u. 1835 Vorstand der Bergbaudirektion in Oravica; Bergrat, in den ung. Adelsstand erhoben, 1848 Sektionschef im ung. Finanzministerium. 1849 pensioniert, 1857 Dir. des Hüttenunternehmens in Achenrein/Tirol, 1867 rehabilitiert, wieder Sektionschef im Finanzministerium u. Staatssekretär. Schrieb mehrere Abhandlungen in polit. u. wiss. Zss. W: "Das allg. österr. Berggesetz", Wien 1855. (R) Miem. * Rudolf, R. & Ulreich, E. (1988) Karpatendeutsches biographisches Lexikon, Arbeitsgemeinschaft der Karpatendeutschen aus der Slowakei, Stuttgart, ISBN 3-927096-00-8, Preis: 10,00 €