Gregor Sorger

Aus AGKFF
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gregor Sorger (* [[]] [[]] in [[]]; † [[]] [[]] in [[]]), (Untermetzenseifen 1679 -17. 9. 1739 Karlsburg), r. k. Priester. St: Erlau, Wien. 1704 Seelsorger in Jäszdozsa, Jakohalma, Jäszfenszaru, Gyöngyös, 1711 Domherr zu Erlau, 1715AbtzuIlda, 1719Tit.-Bischof vonDulno, 1727Bischof von Knien, 1729 von Siebenbürgen mit Sitz in Karlsburg u. in den Freiherrenstand erhoben. Ließ in Untermetzenseifen eine Kirche erbauen, gründete in seinem Bistum mehrere Schulen u. hinterließ 14.850 Goldgulden für karitative Zwecke. (R), Schürger, KJb 34/1983, S. 18 ff. * Rudolf, R. & Ulreich, E. (1988) Karpatendeutsches biographisches Lexikon, Arbeitsgemeinschaft der Karpatendeutschen aus der Slowakei, Stuttgart, ISBN 3-927096-00-8, Preis: 10,00 €