Franz Wilhelm Lippich

Aus AGKFF
Wechseln zu: Navigation, Suche

Lippich Franz Wilhelm (* [[]] [[]] in [[]]; † [[]] [[]] in [[]]), (Z. Neudorf 13. 6. 1799 - 12. 12. 1845 Wien), Arzt. Gym.: Pudlein, Leutschau u. Kaschau. St: Pest, Wien (Dr. med.).1823/34 Stadtarzt zu Laibach, 1834 Prof. an der med. Klinik zu Padua, 1841 nach Wien berufen. Schrieb die erste wiss. Abhandlung gegen den Alkoholmißbrauch u. kämpfte für die Volksgesundheit. Befaßte sich mit Tiermagnetismus, biolog. Heilverfahren u. der Hypnose im allg. Ww: "Observata de metritide septica in puerperis grassante" (Diss,) 1827; "Grundzüge der Dipsobiostatik oder... Darlegung der Nachtheile... durch den Mißbrauch geist. Getränke", Laibach 1834; "Med. Topographie Laibachs", ebd. 1834; "Nosographologia", Padua 1 836; "Adve rsa riamedico - practica". (U) WBL, Miem, ÖBL,R UZ3 , 184. * Rudolf, R. & Ulreich, E. (1988) Karpatendeutsches biographisches Lexikon, Arbeitsgemeinschaft der Karpatendeutschen aus der Slowakei, Stuttgart, ISBN 3-927096-00-8, Preis: 10,00 €