Erwin Guido Kolbenheyer

Aus AGKFF
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kolbenheyer Erwin Guido (* [[]] [[]] in [[]]; † [[]] [[]] in [[]]), (Bp. 30. 12. 1878 - 12. 4. 1962 Gartenberg/Wolf-ratshausen). Der große Dichter u. Denker, dessen mächtigen Roman- und Dramenschöpfungen gesamtdt. Geistesgut sind, muß hier nicht bes. gewürdigt werden. Wir wollen hier nur darauf verweisen, daß er, obwohl in Bp. geboren, aus einem alten, kulturschöpferischen Zipser Geschlecht stammte u. er sich dessen wohl bewußt war, wie seine dreibänd. Selbstbiographie "Sebastian Karst über sein Leben u. Werk" (Gesamtausg. letzter Hand, Abt. 2, Bd. 3) bezeugt. Er wurde schon von J. NADLER als "Spitzenerscheinung einer karpathendt. Literatur" gewürdigt, "die aus Mangel eines große Volkskörpers keinen Orga nismu s ver wan dter Ersch einungen erzeugen konnte". (R) J. Na dler, Literaturgesch. der dt. Stämme u. La ndschaften, 3. Aufl ., Bd. 4, S, 87 5 ff, Rege nsbur g 1932; Fr. L ennartz, Die Dic hter unserer Z eit, 4. Auf., Stuttg art 1941; A . E meritzy, E . G . Kolbenheyer u . d as Kar pa the n-d eutsc htum", KL 12 /19 -41 42 8. 119 ff; Aus Kolbenheyers Selbstbiographie veröffentlichte Emeritzy zwei Abschnitte in denKJbb 14/1963, S. 65 ff u. KJb 15/1964, S. 73 ff; Emeritzy KP 13/1962, Nr. 5, S. 2. * Rudolf, R. & Ulreich, E. (1988) Karpatendeutsches biographisches Lexikon, Arbeitsgemeinschaft der Karpatendeutschen aus der Slowakei, Stuttgart, ISBN 3-927096-00-8, Preis: 10,00 €