Emil Pfersche

Aus AGKFF
Wechseln zu: Navigation, Suche

Emil Pfersche (* [[]] [[]] in Preßburg; † [[]] [[]] in Prag), ( 18. 12. 1854-11. 3. 1916 ), Rechtsgelehrter, Politiker, Abgeordneter zum Reichsrat. St: Graz, Wien (Dr. jur.). Univ.-Prof. für röm. Recht u. österr. Zivilrecht in Graz u. Prag. Von bleibendem Wert ist sein "Österr. Sachenrecht", Graz 1893. Große Breitenwirkung hatten sein "Grundriß der allg. Lehren des bürgerl. Rechts" u. sein "Grundriß des Sachenrechts". Schrieb zahlr. Aufss. Weitere Ww: "Privatrechtl. Abhandlungen", Leipzig 1886; "Die Interdikte des röm. Zivilprozesses", Graz; "Die Irrtumslehre des österr. Privatrechtes", ebd. 1871, u. a. (U) ÖBL. * Rudolf, R. & Ulreich, E. (1988) Karpatendeutsches biographisches Lexikon, Arbeitsgemeinschaft der Karpatendeutschen aus der Slowakei, Stuttgart, ISBN 3-927096-00-8, Preis: 10,00 €