Anton von Döller

Aus AGKFF
Wechseln zu: Navigation, Suche

Anton von Döller (* [[]] [[]] in [[]]; † [[]] [[]] in [[]]), (Winniki/Galizien 1831-29.9.1912Kesmark), Offizier, Gründer des Fremdenverkehrswesens in der Hohen Tatra. Trat 1849 in die österr. Armee ein, machte drei Feldzüge mit u. ließ sich 1875 als Major i. R. in Kesmark nieder. Gründer des Karpathenver. 1873, als dessen Vorsitzender er 10 Jahre hindurch die eigentl. Seele der wiss. Forschung u. Pflege des Fremdenverkehrs war. Er gründete die Zipser Bleicherei u. Weberei in Kesmark u. den Oberung. Fischereiver. Schrieb Beitrr. zu Volkswirtschaft, Industrie, Naturwiss. Fremdenverkehr u. Touristik im "Zipser Anzeiger", "Ung. Lloyd", "Zipser Boten". Mitgründer der "Karpathen-Post", usw. Seine Leistu ngen wurde n 1 887 durch die Verleihung des ung. Adels mit de m Prädikat "poprädvölgyi" (von Popperta l) gewürdigt. Ww: "Ble ich e u. We berei i n Kesmar k"; " Die Leinenind ustrie d er O berz ips" . (U/Z), M iem, Gul, Mel. * Rudolf, R. & Ulreich, E. (1988) Karpatendeutsches biographisches Lexikon, Arbeitsgemeinschaft der Karpatendeutschen aus der Slowakei, Stuttgart, ISBN 3-927096-00-8, Preis: 10,00 €