Anton Zimmermann

Aus AGKFF
Wechseln zu: Navigation, Suche

Anton Zimmermann (* [[]] [[]] in [[]]; † [[]] [[]] in [[]]), (X um 1741 - 8. 6. 1781 Preßburg), Tonsetzer, in Preßburg als Kapellmeister des Fürstprimas Josef Betthyänyi u. als Domorganist nachweisbar. Gehört zu den frühesten Melodramenschöpfern (z. B. "Andromeda u. Per-seus", Text von Wolfg. Kempelen; "Leonardo u. Blondina"; Singspiel "Narcisse et Pierre"); einige seiner Symphonien verwechselten seine Zeitgenossen mit denen J. Haydns. Ferner schrieb er 9 Geigensonaten, 6 Geigenduette, 6 Streichquartette, ein Klavierkonzert u. die "Belagerung von Valenciennes", ein Duett für Geige u. Klavier. 1773 beteiligte er sich an den Festlichkeiten zu Ehren der hl. Cäcilie, für die er eine Gelegenheitsmusik schri eb. E r s chuf die B egleitmusik zu J. Schilsons "Die Wil den", aufgeführt am 13. 12.1773 in Preß bur g. Seine Kirchenmus ik war in der S lo wakei we it ve rbreitet, sei ne Spiel musi k is t no ch wenig e rfors cht. (U/R) WBL, CHS, ZL, M el, WDK 167, RUZ l, 93. * Rudolf, R. & Ulreich, E. (1988) Karpatendeutsches biographisches Lexikon, Arbeitsgemeinschaft der Karpatendeutschen aus der Slowakei, Stuttgart, ISBN 3-927096-00-8, Preis: 10,00 €