Andreas Dianiska

Aus AGKFF
Wechseln zu: Navigation, Suche

Andreas Dianiska (* [[]] [[]] in [[]]; † [[]] [[]] in [[]]), (Botzdorf 9. 8. 1840-2. 1. 1906Leutschau), ev. Seelsorger. St Rostock, Erlangen. Lernte auf Reisen inDtlandbes. die Anstalten der Inneren Mission u. das Diakonissenwesen kennen. Nach dem Tode seines Vaters David Pfarrer in Botzdorf, ab 1879 Pfarrer u. Prof. der madj. Sprache in Agram. Ihm ist der Bau der ersten ev. Schule u. Pfarrkirche in Kroatien zu verdanken. Ab 1892 Pfarrer in Leutschau. Schrieb dt. in der "Zs. für Mission" (Erlangen 1863/64), im "Gustav-Adolf-Boten", in den "Gustav-Adolf-Bll", im "Zipser Boten", usw. Erhalten sind ferner zwei Predigten in Agram, "Jesusbriefe" u. die Antrittspredigt in Leutschau. Ww: "Zur Erinnerung an di e Lut her feier in L eutschau", 1883; "Die Arbeit des Gus tav- Adolf-Ver", Kesmark 1884; "Gelegen hei tsgedichte" (Dt. u. ma dj.), L eutsc ha u 1883/9 2; "J ahrsberichte über die ev. Gem eind e in Leuts chau" , "Gesch. der L eutschauer ev. Gemeinde u. des Lyz." (Hs). (U ) Miem , Gul . * Rudolf, R. & Ulreich, E. (1988) Karpatendeutsches biographisches Lexikon, Arbeitsgemeinschaft der Karpatendeutschen aus der Slowakei, Stuttgart, ISBN 3-927096-00-8, Preis: 10,00 €