Stefan Zimmermann

Aus AGKFF
Version vom 10. August 2013, 10:49 Uhr von Daniel Dolinsky (Diskussion | Beiträge) (CSV-Import)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Stefan Zimmermann (* [[]] [[]] in [[]]; † [[]] [[]] in [[]]), (Schmöllnitz 13. 3. 1849 - 31. 8. 1899 Sambesi), Missionar, Sprachwissenschafter. St: Waitzen, Rom. Kaplan in Raimoos. 1879 Jesuit, Gym.-Prof. in Kalocsa, seit 1884 Leiter der Missionsstation am Sambesi, erlernte die Ban-tusprache u. gab in dieser sowohl ein umfangreiches Gebetbuch, als auch den Katechismus, Heiligenleben, usw. heraus. Inportugies. Sprache schrieb er ein Leben der Heiligen, 1889, u. ein Buch über die Seligste Jungfrau Maria. Seine Hss. gelangten nach seinem Tod in den Besitz der UAkW, die die von ihm eingeführte Schreibweise der Bantusprache nach madj. Art beibehielt. (Z) Miem, 2. 520, DGU, Gul. 5, 66, WDK 18. RUZ 3. 198 . * Rudolf, R. & Ulreich, E. (1988) Karpatendeutsches biographisches Lexikon, Arbeitsgemeinschaft der Karpatendeutschen aus der Slowakei, Stuttgart, ISBN 3-927096-00-8, Preis: 10,00 €