Moritz Staub

Aus AGKFF
Version vom 10. August 2013, 10:39 Uhr von Daniel Dolinsky (Diskussion | Beiträge) (CSV-Import)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Moritz Staub (* [[]] [[]] in [[]]; † [[]] [[]] in [[]]), (Preßburg 18. 9. 1842 - 4. 4. 1904 Bp.), Erzieher, Paläobotaniker. St: Pest, Berlin, Bonn. Gym.-Prof. in Bp. Schrieb dt: "Die Reblaus u. ihre Verwüstungen", Pest 1880; "Die aquitanische Flora des Zsilthales...", ebd. 1884; "Tertiäre Pflanzen aus dem Baranyaer Comitat", ebd. 1882; "Resultate der phytophanolog. Beobachtungen in der Umgebung des Balaton", Wien 1906. Weitere Ww madj. (U) Miem, DGU, Mel. * Rudolf, R. & Ulreich, E. (1988) Karpatendeutsches biographisches Lexikon, Arbeitsgemeinschaft der Karpatendeutschen aus der Slowakei, Stuttgart, ISBN 3-927096-00-8, Preis: 10,00 €