Georg Bánhegyi

Aus AGKFF
Version vom 10. August 2013, 11:30 Uhr von Daniel Dolinsky (Diskussion | Beiträge) (CSV-Import)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Georg Bánhegyi (* [[]] [[]] in Sommerein; † [[]] [[]] in [[]]), (urspr. BAUHOFER) Georg ( 9. 10. 1832 - Okt. 1906 X). Erzieher, ev. Seelsorger. St: Preßburg, Wien. 1857 Prof. an der Ev. Theol. Lehranstalt für Philosophiegesch., Metaphysik u. Pädagogik, Besucht 1858 versch. VS in Leipzig, Dresden, Berlin u. Hamburg. Danach Seelsorger in seiner Heimatstadt, 1861 Prof. am ev. Gym. in Lucenec, 1866 Dir. an der LBA in Nyfregyhäza, 1876 kgl. Schulinspektor. Korrespondent des "Pester Lloyds" u. des "Ev. Wochenbl.", schrieb mehrere Schul- u. Fachbücher in madj. Sprache. (R) Miem, Gul (hier Vorname: Stefan).

  • Rudolf, R. & Ulreich, E. (1988) Karpatendeutsches biographisches Lexikon, Arbeitsgemeinschaft der Karpatendeutschen aus der Slowakei, Stuttgart, ISBN 3-927096-00-8, Preis: 10,00 €