David Absolon Lilienberg: Unterschied zwischen den Versionen

Aus AGKFF
Wechseln zu: Navigation, Suche
(CSV-Import)
 
Zeile 1: Zeile 1:
'''David Absolon Lilienberg''' (* um [[1640-00-00]] in [[Kesmark]]; † um [[1702-00-00]]), Diplomat. Wurde zuerst Sekretär, dann Gesandter [[Emmerich Thökölys]] [[1674-00-00]] in [[Warschau]], [[1677-00-00]] in [[Paris]]; trat jedoch [[1688-00-00]] zur Gegenpartei über und zwang mit dem Burghauptmann [[Andreas Radics]] [[Helene Zrinyi]] zur Übergabe von [[Munkatsch]]. Als Feldsekretär wurde er der Vertraute [[Caraffas]]
+
'''David Absolon Lilienberg''' (* um [[1640]] in [[Kesmark]]; † um [[1702]]), Diplomat. Wurde zuerst Sekretär, dann Gesandter [[Emmerich Thökölys]] [[1674]] in [[Warschau]], [[1677]] in [[Paris]]; trat jedoch [[1688]] zur Gegenpartei über und zwang mit dem Burghauptmann [[Andreas Radics]] [[Helene Zrinyi]] zur Übergabe von [[Munkatsch]]. Als Feldsekretär wurde er der Vertraute [[Caraffas]]
  
 
==Quellen==
 
==Quellen==

Aktuelle Version vom 14. August 2013, 20:31 Uhr

David Absolon Lilienberg (* um 1640 in Kesmark; † um 1702), Diplomat. Wurde zuerst Sekretär, dann Gesandter Emmerich Thökölys 1674 in Warschau, 1677 in Paris; trat jedoch 1688 zur Gegenpartei über und zwang mit dem Burghauptmann Andreas Radics Helene Zrinyi zur Übergabe von Munkatsch. Als Feldsekretär wurde er der Vertraute Caraffas

Quellen

  • Vorlage:Mel
  •  Rainer Rudolf, Eduard Ulreich & Fritz Zimmermann: Preßburger Land und Leute. Verlag der Karpatendeutschen Landsmannschaft in Österreich, Wien 1976.
  • Rudolf, R. & Ulreich, E. (1988) Karpatendeutsches biographisches Lexikon, Arbeitsgemeinschaft der Karpatendeutschen aus der Slowakei, Stuttgart, ISBN 3-927096-00-8, Preis: 10,00 €