Antonius Johannes Cassoviensis

Aus AGKFF
Version vom 10. August 2013, 10:48 Uhr von Daniel Dolinsky (Diskussion | Beiträge) (CSV-Import)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Antonius Johannes Cassoviensis (* [[]] [[]] in Kaschau; † [[]] [[]] in Krakau), ( 1496 - 1548 ), Arzt. St.: Basel, Krakau, Padua (Dr. med.), reiste durch Deutschland u. die Schweiz, wo er mit Erasmus von Rotterdam engere Beziehungen anknüpfte. Nach der Schlacht bei Mohäcs Hausarzt des Krakauer Palatins u. des Krakauer Bischof u. Vizekanzlers Tomicius, den er heilte. Zum Dank dafür reihte ihn dieser unter die kgl. Ärzte ein. Nach Miem starb er in Krakau, nach WBL kehrte er nach Beruhigung der Verhältnisse in Ungarn in die Heimat zurück. Der Briefwechsel mit Erasmus v. Rotterdam u.a. Humanisten enthält wichtige Angaben über das Leben der Humanisten. Ww: "Therobulia JoannisDubrauij....", Krakau 1521; "Detu endav a-let udi ne", ebd. 1535; "Elegiain obitum... PetriTo mic ii", ebd. 1535; "Elegia in obi-tum magn i E rasmi Rotterodami.. .." , ebd. 1536; " Epigramm ata", ebd. 1544. ( U/R) WBL , Mi em l , 19 4; 5,1143, Mel.

  • Rudolf, R. & Ulreich, E. (1988) Karpatendeutsches biographisches Lexikon, Arbeitsgemeinschaft der Karpatendeutschen aus der Slowakei, Stuttgart, ISBN 3-927096-00-8, Preis: 10,00 €