Anton Leonhard Vildt

Aus AGKFF
Version vom 10. August 2013, 10:36 Uhr von Daniel Dolinsky (Diskussion | Beiträge) (CSV-Import)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Anton Leonhard Vildt (* [[]] [[]] in [[]]; † [[]] [[]] in [[]]), (St. Georgen 23. 1. 1747-30. 1. 1826 Preßburg), Erzieher, Piarist, unterrichtete an versch. Gym., dann Prof. für Rede- u. Dichtkunst sowie Phil, am Waitzener Theresianum, danach 15 Jahre Feldprediger des Infanterieobersten Sam. Gyulai, ab 1801 Prediger in Wiener Neustadt, Hofpfarrer. Unterrichtete die Kinder des Erzhzgs Franz in Rel. u. Madj. Bibliothekar der Fürstprimas Karl Ambrus. Schrieb Predigten; bis auf eine gedruckte sind sie hs. überliefert. (R) Miem. * Rudolf, R. & Ulreich, E. (1988) Karpatendeutsches biographisches Lexikon, Arbeitsgemeinschaft der Karpatendeutschen aus der Slowakei, Stuttgart, ISBN 3-927096-00-8, Preis: 10,00 €