Andreas Hermann

Aus AGKFF
Version vom 10. August 2013, 10:49 Uhr von Daniel Dolinsky (Diskussion | Beiträge) (CSV-Import)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Andreas Hermann (* [[]] [[]] in [[]]; † [[]] [[]] in [[]]), (Neusohl 28. 2. 1693 - 11. 5. 1764 Preßburg), Arzt, Minera-loee St: Halle (Dr. med.). Amtsarzt der Gesp. Neograd, später der Gesp. Wiesel-hura Ließ sich 1723 in Preßburg nieder, wo er bes. Arzt vornehmer Kreise war. Auch unterstützte er seinen Verwandten M. Bei in dessen wiss. Arbeit, indem er eine naturwiss. Beschreibung der Gesp. Preßburg verfaßte (Hs. erhalten). Erlegte auch eine ansehnliche Gesteinsammlung an. Ww: "De fluxus haemorrhoidalis pro-vocatione", Halle 1719; "De nativo sale cathartico in fodinis Hungariae recens in-vento", Preßburg 1721; "Commentariolus historico-physico-medicus de Thermis Trenschiniensibus", Leipzig 1726. (U) W BL, M iem . * Rudolf, R. & Ulreich, E. (1988) Karpatendeutsches biographisches Lexikon, Arbeitsgemeinschaft der Karpatendeutschen aus der Slowakei, Stuttgart, ISBN 3-927096-00-8, Preis: 10,00 €