Andreas Daniel von Michnay

Aus AGKFF
Version vom 10. August 2013, 10:49 Uhr von Daniel Dolinsky (Diskussion | Beiträge) (CSV-Import)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Michnay Andreas Daniel Von (* [[]] [[]] in [[]]; † [[]] [[]] in [[]]), (Großschützen 22. 6. 1804 - 4. 2. 1857 Preßburg), Sprachwissenschafter, Gesch.-Forscher. St: Preßburg, Halle, Göttingen, Wien. 1832 suppl. Prof. am ev. Lyz. zu Preßburg, 1833/39 Rektor u. Prof. am Gym. zu Modern, danach wieder am Preßburger Lyz., wo er Rechtswiss. u. Phil, vortrug. Beteiligte sich rührig an den erziehen Maßnahmen der 40er Jahre in Ungarn, machte sich um den Ausbau des Lyz. verdient. Von bleibender Bedeutung ist die Entdeckung der Hs. des Ofner Stadtrechts, das er mit einem Kommentar herausgab. Ww: "De humanitatis disciplina", 1835; "De instaurandis linguas latinae studiis et adumbratio libri hoc consilio edendi", 1836; " Das O fner Sta dtrecht 12 44 -1421" (mit P. Lichner) 1845. (R) WBL, Miem, ÖBL. * Rudolf, R. & Ulreich, E. (1988) Karpatendeutsches biographisches Lexikon, Arbeitsgemeinschaft der Karpatendeutschen aus der Slowakei, Stuttgart, ISBN 3-927096-00-8, Preis: 10,00 €