Albert Berzeviczy

Aus AGKFF
Version vom 10. August 2013, 10:52 Uhr von Daniel Dolinsky (Diskussion | Beiträge) (CSV-Import)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Albert Berzeviczy (* [[]] [[]] in [[]]; † [[]] [[]] in [[]]), (Brieswitz/Brezovice 1776 - 20. 8. 1859 ebd.), Grundbesitzer. Gym.: Leutschau, lernte mit Vorliebe Sprachen u. Musik, zog nach Debrezin, um madj. zu lernen. Den höh. Studien oblag er in Kaschau; unternahm zahlr. Reisen nach Italien, Schweiz, Frankreich, England, Belgien, Holland u. Norddtland. Später machte er mit Graf Barköczy eine zweite Reise durch Dtland. Seit den 20er Jahren lebte er in Kaschau, wo er sich mit gesch. Studien befaßte. Sein im Familienarchiv aufbewahrtes Reisetagebuch schrieb er dt. (R) Miem. * Rudolf, R. & Ulreich, E. (1988) Karpatendeutsches biographisches Lexikon, Arbeitsgemeinschaft der Karpatendeutschen aus der Slowakei, Stuttgart, ISBN 3-927096-00-8, Preis: 10,00 €